Nachfolger gesucht!

Ein Thema der Zukunft, um das Sie sich als Friseur nicht erst kurz vor dem 65. Geburtstag kümmern sollten. Ein Wunsch jedes Unternehmers ist natürlich, das aufgebaute Lebenswerk innerhalb der Familie weiterzugeben. Jedoch ist dies nicht immer möglich, hier muss dann eine externe Lösung in Betracht gezogen werden. Beide Wege können am Leichtesten gelöst werden, wenn man sich rechtzeitig darum kümmert.

Wie kann diese Lösung im Einzelnen aussehen? Steht ein Familienmitglied bereits in zweiter Reihe gestaltet sich der Übergabeprozess anders als bei einem Externen. Je nachdem welches Modell für Sie zutrifft, sollte auf jeden Fall im Vorfeld ein grundlegendes Sondierungsgespräch mit ihrem Steuerberater oder einem Unternehmensberater geführt werden. Denn zu Beginn eines solchen wichtigen Entscheidungsprozesses ahnen die meisten noch nicht, welche Gräben sich mitunter noch auftun können. Dazu können steuerrechtliche, erbrechtliche oder finanzielle Themen gehören.

Wir empfehlen um den Übergabeprozess genau angehen zu können unseren entwickelten „9-Punkte-Plan“, der einen Leitfaden für die von uns begleitete Nachfolgeregelung bildet. Denn im Wesentlichen sollte die Richtung und Vorgehensweise klar und konsequent lauten:

Leider gehen noch heute langjährige, traditionsreiche Unternehmen vermehrt stillschweigend vom Markt, weil oftmals kein geeigneter Nachfolger gefunden wird oder kein gerechter Wert für das Unternehmen geleistet werden wollte. Damit Ihr Lebenswerk weitergeführt wird, schlagen wir einen Besuch unseres Seminars zur Unternehmensnachfolge vor. Unsere Berater erläutern Ihnen gerne unseren „9-Punkte-Plan“ und begleiten Sie sicher und kompetent durch den Übergabeprozess.

Zurück zur Übersicht